Frage: Nach Der Realschule Welche Weiterführende Schule?

0 Comments

Was für Möglichkeiten habe ich nach der Realschule?

Sie können die Fachoberschule (FOS) besuchen, um anschließend einen Beruf oder ein Studium an der Fachhochschule (FH) oder Universität aufzunehmen. Sie können in die zehnte Jahrgangsstufe einer Einführungsklasse am Gymnasium wechseln, um das allgemeine Abitur zu erwerben und sich später für ein Studium einzuschreiben.

Was macht man wenn man nach der 10 Klasse?

Möglichkeiten nach Klasse 10

  • duale Ausbildung.
  • Besuch eines Berufskollegs mit dem Ziel der Fachhochschulreife (Fachabitur) (FOR mit/ohne Quali)
  • Besuch einer gymnasialen Oberstufe an einem Gymnasium, einer Gesamtschule oder an einem Berufskolleg mit dem Ziel der Hochschulreife (Abitur)

Wie geht es nach der Mittleren Reife weiter?

Fachabitur/Abitur Zusätzlich können Sie nach der mittleren Reife auch Ihre schulische Ausbildung noch weiterführen und beispielsweise eine kaufmännische Berufsschule besuchen. So erwerben Sie Ihr Fachabitur und können – falls dies erwünscht ist – noch ein Studium nachholen.

Was ist der Unterschied zu einem an einer Fachoberschule und einem beruflichen Gymnasium?

Fachoberschule ( FOS ): Die FOS ist eine berufliche Schule, die auf dem Mittleren Bildungsabschluss aufbaut. Berufliches Gymnasium (Fachgymnasium): Du hast einen mittleren Bildungsabschluss? Über das Berufliche Gymnasium kannst du bei erfolgreichem Besuch die allgemeine Hochschulreife (Abitur) erwerben.

You might be interested:  FAQ: Warum Politik In Der Schule?

Wie wird der Realschulabschluss noch genannt?

Je nach Bundesland wird dieser Abschluss bspw. auch als Mittlerer Schulabschluss oder Mittlerer Bildungsabschluss bezeichnet. Am bekanntesten sind die Bezeichnungen “Mittlerer Schulabschluss” und ” Realschulabschluss “.

Kann ich mit einem Realschulabschluss mein Abitur machen?

Wann hast du den Realschulabschluss erreicht? Den Realschulabschluss erreichst du, nachdem du die 10. Klasse erfolgreich beendet hast. Klasse ermöglichen dir den sogenannten Qualifikationsvermerk, mit dem du dich für die gymnasiale Oberstufe anmelden kannst, um die Fachhochschulreife oder das Abitur zu machen.

Was kann ich nach der 9 machen?

Ich habe mindestens den Hauptschulabschluss nach Klasse 9 erworben, dann kann ich folgende Ausbildungen machen: Staatlich geprüfte Kinderpflegerin/Staatlich geprüfter Kinderpfleger, Staatlich geprüfte Sozialassistentin/Staatlich geprüfter Sozialassistent, Staatlich geprüfte Sozialassistentin/Staatlich geprüfter

Welche Schule kann man nach der Mittleren Reife besuchen?

Mit einer erfolgreichen mittleren Reife können Realschülerinnen und -schüler an allgemeinen oder beruflichen Gymnasien, Fachoberschulen, Beruflichen Oberschulen sowie Gemeinschafts- und Gesamtschulen das Abitur machen und erlangen somit die Berechtigung für ein Hochschulstudium.

Was kann man 1 Jahr nach der Schule machen?

  • Freiwilligendienst leisten. Engagiere dich in sozialen, ökologischen oder kulturellen Projekten.
  • Ins Ausland gehen. Sammle Erfahrung im Ausland – als Au-Pair, in Sprachkursen oder auf Reisen.
  • Praktikum machen. Lerne deinen Traumberuf in der Praxis kennen.
  • Jobben.

Kann man nach der 11 Klasse abgehen?

Klasse. Der Schüler erhält dann ein Abgangszeugnis. Auch am Ende der Klassenstufe 11 kann man sich der zentralen Prüfung der Schüler, die nach der Klassenstufe 10 abgehen, unterziehen, um den Abschluss der Mittleren Reife zu erwerben.

Ist Fachoberschule das gleiche wie Fachabitur?

Klasse der Fachoberschule wird mit dem Zeugnis der Fachhochschulreife abgeschlossen und berechtigt zum Studium aller Fachrichtungen an einer Fachhochschule (FH), manchmal zu einem Universitätsstudium. Der Abschluss der Fachhochschulreife nach Klasse 12 der FOS /BOS wird umgangssprachlich auch als Fachabitur bezeichnet.

You might be interested:  Frage: Welche Schule Nach Der Hauptschule?

Wie schwer ist das Berufliche Gymnasium?

Die größte Schwierigkeit ist eben, dass man auf dem Gymnasium eigenständig arbeiten muss auf der Realschule zum Beispiel wird dir alles buchstäblich hinterher geschmissen!:D. Dazu kommt, dass das Niveau was Sprachen betrifft viel höher ist als auf der Realschule!

Was ist eine Fachoberschule?

Berufliche Schule im Sekundarbereich II, die in verschiedenen Fachrichtungen in zwei Jahren zur Fachhochschulreife führt. Das erste Jahr besteht aus einer fachpraktischen Ausbildung in Betrieben sowie Unterricht, während das zweite Jahr allgemeinen und fachbezogenen Unterricht umfasst.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Related Post