Leser fragen: Keine Ahnung Was Nach Der Schule Machen?

0 Comments

Welche Möglichkeiten hat man nach der Schule?

An Gymnasien, Gesamtschulen, Fach- oder Berufsoberschulen kannst du eine Hochschulreife erwerben. Es gibt die Allgemeine Hochschulreife (“Abitur”), die fachgebundene Hochschulreife und die Fachhochschulreife (“Fachabitur”). Deine Möglichkeiten: Ein Studium oder eine Ausbildung.

Was kann man 1 Jahr nach der Schule machen?

  • Freiwilligendienst leisten. Engagiere dich in sozialen, ökologischen oder kulturellen Projekten.
  • Ins Ausland gehen. Sammle Erfahrung im Ausland – als Au-Pair, in Sprachkursen oder auf Reisen.
  • Praktikum machen. Lerne deinen Traumberuf in der Praxis kennen.
  • Jobben.

Was kann man nach dem Abschluss machen?

duale Ausbildung. Besuch eines Berufskollegs mit dem Ziel der Fachhochschulreife (Fachabitur) (FOR mit/ohne Quali) Besuch einer gymnasialen Oberstufe an einem Gymnasium, einer Gesamtschule oder an einem Berufskolleg mit dem Ziel der Hochschulreife (Abitur) freiwilliges soziales oder ökologisches Jahr.

Welche Berufe kann man nach der Berufsschule machen?

Je nach Alter können unterschiedliche Formen in Betracht kommen: Au-pair, Work and Travel oder ein Freiwilligendienst sind nur einige Möglichkeiten.

You might be interested:  Frage: Planet Schule Wie Entsteht Wind?

Welche Möglichkeiten gibt es nach dem Hauptschulabschluss?

Diese Möglichkeiten stehen dir neben einer Ausbildung offen:

  • Berufsvorbereitung. Nicht jedem gelingt der direkte Übergang von der Schule in eine Ausbildung.
  • Schulabschluss nachholen.
  • Freiwilligendienst.
  • Praktikum.

Welche Möglichkeiten habe ich mit einem Realschulabschluss?

Mit einem Realschulabschluss stehen Ihnen alle schulischen und beruflichen Bildungswege offen: Sie können sich für jeden Ausbildungsberuf bewerben und später sogar einen Meisterbrief oder über die Berufsoberschule (BOS) ein Studium absolvieren.

Kann man ein Jahr Pause von der Schule machen?

Nein. Selbst wenn du längerfristig krankgeschrieben wirst, oder z.B. stationär eingewiesen wirst, gibt’s dort Unterricht. Die Schulpflicht dauert länger als nur 10 Klassen.

Was mache ich nach dem Gymnasium?

Alternativen zu einem Hochschulstudium Zwischenlösungen nach der gymnasialen Maturität Sammeln von Arbeitswelt- oder Auslandserfahrung, Erweitern der Sprach- und Sozialkompetenzen usw. Lehre nach der gymnasialen Maturität Praxisnaher Berufseinstieg.

Wie bin ich nach der Schule versichert?

Wird nach dem Schulende weder Ausbildung noch ein Studium begonnen, kann der Krankenversicherungsschutz über eine Familienversicherung gewährleistet werden. Eine Familienversicherung ist eine kostenlose Mitversicherung, die aus der Mitgliedschaft entweder eines Elternteils oder beim Ehegatten hergeleitet werden kann.

Was kann man nach dem 10 Schuljahr machen?

Welche Optionen nach der Schule gibt es?

  • Eidgenössisches Fachzertifikat (EFZ)
  • Eidgenössisches Berufsattest (EBA)
  • Berufsmaturitätsschule (BMS)
  • Gymnasium.
  • Fachmittelschule (FMS)
  • Wirtschaftsmittelschule (WMS) und Handelsmittelschule (HMS)

Was für ein Abschluss bekommt man nach der Ausbildung?

Einen Hauptschulabschluss oder vergleichbaren Bildungsabschluss erreichen. Wenn du also ohne Hauptschulabschluss deine Ausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf erfolgreich abschließt, wird dir mit dem Berufsabschluss auch der Hauptschulabschluss zuerkannt.

Kann man nach der 9 Klasse Ausbildung machen?

Den qualifizierten Hauptschulabschluss kannst du mit verschiedenen zusätzlichen Prüfungen nach der 9. Klasse erreichen. Er ermöglicht dir die Zugangsberechtigung zu einer speziellen Wirtschaftsschule. Diese Schule bereitet dich dann auf eine Berufsausbildung im Bereich Wirtschaft und Verwaltung vor.

You might be interested:  Often asked: Gymnasium Wann Info Zum Wechsel Der Schule?

Was für einen Abschluss hat man nach der Berufsschule?

Traditionell werden dafür in Deutschland noch die Bezeichnungen Gesellenbrief (im Handwerk), Facharbeiterbrief (in den technischen Berufen der Industrie) oder dem IHK-Prüfungszeugnis (meistens in den kaufmännischen Berufen) verwendet. Die Ausbildungsdauer beträgt in Deutschland je nach Beruf 2 bis 3,5 Jahre.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Related Post