Wiener Zucker (Demner, Merlicek & Bergmann)

Spanische Hofreitschule „tanzt“ für WIENER ZUCKER

DEMNER, MERLICEK & BERGMANN launcht neue TV- und Printkampagne für WIENER ZUCKER in Kooperation mit der Spanischen Hofreitschule.

Kennen Sie die Quadrille? Oder die Kapriole? Wenn nicht, haben Sie ab sofort die Möglichkeit, diese beiden Figuren der weltberühmten Lipizzaner-Hengste kennen zu lernen. Im Werbefernsehen möglich gemacht durch Wiener Zucker von AGRANA.

 

In Zusammenarbeit mit dem Filmhaus Wien und dem englischen Regisseur Trevor Melvin produzierte DEMNER, MERLICEK & BERGMANN im Auftrag von Wiener Zucker eine neue Episode unter dem Kampagnengedanken „Die Zuckerseiten Österreichs“. Tatkräftig unterstützt wurden sie dabei von der Spanischen Hofreitschule und ihren Bereitern unter der Leitung von Ernst Bachinger. Diese opferten mitsamt ihren Hengsten den einzigen vorstellungsfreien Tag der Woche, bis nach einem ausgedehnten Arbeitstag schließlich alle Einstellungen abgedreht waren. Das gesamte gedrehte Material musste vor Veröffentlichung natürlich der kritischen Prüfung durch den Oberbereiter standhalten.

Zum Plot: Das Geheimnis hinter dem großartigen Können der Lipizzaner ist – Trommelwirbel – der Wiener Würfelzucker. Könnte man meinen. Dass die Sache doch um einiges diffiziler ist, erzählen der 40 Sekunden dauernde TV-Spot, der in weiterer Folge auch als 32-Sekunden-Variante und 10-Sekunden-Reminder zum Einsatz kommt.

Wie stark die Beziehung der Pferde der Hofreitschule zum Wiener Würfelzucker ist, zeigt das parallel zum Dreh erstellte Print-Motiv. Als Kulisse diente Fotograf Hannes Kutzler dabei die barocke Winterreitschule, erbaut in den Jahren 1729 bis 1735 unter Kaiser Karl VI., dem Vater von Kaiserin Maria Theresia, der die ungewöhnlichen Vorgänge in „seinem“ Prachtbau in Form eines überdimensionalen Portraits stets von oben beobachtete.

 

Mehr zu Wiener Zucker (Kommunikationspolitik)


http://www.wiener-zucker.at/zuckerwelt/werbung/